Thursday , June 13 2024
Home / Apple / Trackpad funktioniert nicht auf dem MacBook

Trackpad funktioniert nicht auf dem MacBook

Sie können nicht herausfinden, warum das Trackpad auf Ihrem MacBook nicht funktioniert?

MacBooks verfügen über erstklassige Trackpads mit Wischgesten, mit denen Sie bequem in macOS navigieren und durch Seiten scrollen können.

Trotz der allgemeinen Funktionalität sind die Trackpads des MacBook nicht ganz fehlerfrei.

Wie bei anderen Laptops können auch hier alle möglichen Probleme auftreten, z. B. Verzögerungen oder sich der Zeiger nicht bewegen.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, was Sie tun können, wenn das Trackpad Ihres MacBook nicht funktioniert.

Lass uns anfangen!

1. Reinigen Sie das Trackpad.

Versuchen Sie zunächst, Ihr Trackpad zu reinigen, bevor Sie Ihre Konfigurationen ändern. Auf Ihrem Trackpad können sich Öle und Schmutz ansammeln, wodurch es für Ihr MacBook schwieriger wird, Berührungen zu erkennen.

Nehmen Sie ein sauberes Mikrofasertuch und befeuchten Sie es mit etwas Isopropylalkohol. Wischen Sie die Oberfläche des Trackpads vorsichtig ab, um Flecken zu entfernen.

Versuchen Sie erneut, das Trackpad zu verwenden, um zu überprüfen, ob das Problem behoben ist.

2. Starten Sie Ihr MacBook neu.

Möglicherweise benötigt Ihr MacBook einen einfachen Neustart, damit das Trackpad wieder funktioniert.

Durch einen Neustart Ihres Systems werden Ihre Ressourcen neu geladen und vorübergehende Fehler behoben, die möglicherweise während der Verwendung aufgetreten sind.

Dadurch wird auch der Systemspeicher geleert und ungenutzte und beschädigte Daten entfernt.

So können Sie Ihr MacBook neu starten, ohne das Trackpad zu verwenden:

  • Drücken Sie die Tasten Strg + Befehl + Ein/Aus auf Ihrer Tastatur.
  • Warten Sie, bis Ihr MacBook startet.

Versuchen Sie es noch einmal mit dem Trackpad.

3. Erzwingen Sie einen Neustart Ihres MacBook.

Wenn der Neustart Ihres MacBook nicht funktioniert hat, versuchen Sie es mit einem Neustart. Dadurch wird Ihr MacBook auf Hardwareebene neu gestartet, indem die Stromversorgung zum Akku unterbrochen wird.

Befolgen Sie die folgenden Schritte, um Sie durch den Prozess zu führen:

  • Halten Sie die Ein-/Aus-Taste Ihres MacBook gedrückt, bis sich der Bildschirm ausschaltet.
  • Warten Sie nun 5-10 Sekunden.
  • Schalten Sie Ihr MacBook erneut ein, indem Sie die Ein-/Aus-Taste drücken.

Verwenden Sie das Trackpad, um zu sehen, ob es reagiert.

4. NVRAM zurücksetzen (Intel Macs).

Wenn Ihr MacBook immer noch einen Intel-Prozessor verwendet, versuchen Sie, seinen NVRAM (nichtflüchtigen Direktzugriffsspeicher) zurückzusetzen. Dabei handelt es sich um einen kleinen Speicherbereich auf Ihrem System, der bestimmte Einstellungen speichert.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den NVRAM zurückzusetzen:

  • Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr MacBook vollständig ausgeschaltet ist. Sie können die Einschalttaste gedrückt halten, bis sich der Bildschirm ausschaltet.
  • Schalten Sie danach Ihren Mac ein und halten Sie sofort die Tasten Option + Befehl + P + R gedrückt.
  • Lassen Sie nach 20 Sekunden die Tasten los und Ihr Mac sollte neu starten.

Überprüfen Sie anschließend, ob Ihr Trackpad funktioniert.

5. Setzen Sie den System Management Controller zurück.

Der System Management Controller oder SMC hat die Aufgabe, die Stromverteilung auf Ihrem Mac zu verwalten.

Durch das Zurücksetzen des SMC können Probleme im Zusammenhang mit der Energie- oder Wärmeverwaltung behoben werden. Es kann auch andere Hardwareprobleme beheben.

Wenn das Trackpad Ihres MacBook nicht reagiert, versuchen Sie, den System Management Controller zurückzusetzen.

MacBook mit Apple Silicon:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr MacBook an ein Ladegerät angeschlossen ist.
  • Fahren Sie nun das Gerät herunter, indem Sie die Ein-/Aus-Taste einige Sekunden lang gedrückt halten.
  • Schalten Sie Ihr MacBook normal ein.

MacBook mit T2-Chip:

  • Schalten Sie Ihr MacBook aus.
  • Halten Sie auf der Tastatur die Tasten Strg + Wahl + Umschalt zusammen mit der Ein-/Aus-Taste gedrückt.
  • Halten Sie alle Tasten weitere 7 Sekunden lang gedrückt und lassen Sie sie dann los. Schalten Sie Ihren Mac normal ein.

MacBook ohne T2-Chip:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr MacBook ausgeschaltet ist.
  • Drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Tasten Umschalt + Strg + Wahl zusammen mit der Ein-/Aus-Taste.
  • Halten Sie weiterhin alle Tasten 10 Sekunden lang gedrückt. Lassen Sie anschließend die Tasten los und schalten Sie Ihren Mac normal ein.

Fahren Sie mit der nächsten Lösung fort, wenn das Trackpad auf Ihrem MacBook immer noch nicht funktioniert.

6. Starten Sie im abgesicherten Modus.

Wenn das Problem weiterhin besteht, versuchen Sie, Ihr MacBook im abgesicherten Modus zu starten. Dadurch können wir feststellen, ob das Problem durch von Ihnen installierte Drittanbieteranwendungen verursacht wird.

So können Sie Apple-Silizium-basierte Macs im abgesicherten Modus neu starten:

  • Rufen Sie das Apple-Menü auf Ihrem Mac auf und wählen Sie „Herunterfahren“.
  • Warten Sie, bis Ihr Mac vollständig heruntergefahren ist.
  • Halten Sie als Nächstes die Ein-/Aus-Taste Ihres Mac gedrückt, bis die Seite „Startoptionen werden geladen“ angezeigt wird.
  • Wählen Sie eine Lautstärke.
  • Halten Sie die Umschalttaste auf Ihrer Tastatur gedrückt und klicken Sie auf „Im abgesicherten Modus fortfahren“.

Wenn Sie einen Intel-basierten Mac verwenden, müssen Sie Folgendes tun:

  • Rufen Sie das Apple-Menü auf Ihrem Mac auf und wählen Sie „Herunterfahren“.
  • Warten Sie, bis Ihr Mac vollständig heruntergefahren ist.
  • Schalten Sie nun Ihren Mac ein und halten Sie sofort die Umschalttaste gedrückt.
  • Lassen Sie die Umschalttaste los, sobald Sie das Anmeldefenster sehen.
  • Befolgen Sie die Anweisungen, um sich bei Ihrem Mac anzumelden.

Notiz

Sie können wie folgt überprüfen, ob sich Ihr Mac im abgesicherten Modus befindet:

  • Halten Sie die Wahltaste gedrückt und klicken Sie auf Apple-Menü > Systeminformationen.
  • Klicken Sie anschließend in der Seitenleiste auf Software.
  • Suchen Sie den Abschnitt „Startmodus“. Der Wert sollte „Sicher“ lauten

Fahren Sie mit der nächsten Lösung fort, wenn das Trackpad Ihres MacBook im abgesicherten Modus funktioniert.

7. Aktualisieren Sie Ihren Mac.

Wenn Ihr Trackpad im abgesicherten Modus funktioniert, aktualisieren Sie damit die Software Ihres MacBook.

Möglicherweise liegt der Version von macOS, die Sie verwenden, ein zugrunde liegendes Problem vor, das die Funktion Ihres Trackpads verhindert.

Folgendes müssen Sie tun:

  • Klicken Sie in der oberen linken Ecke Ihres Bildschirms auf das Apple-Symbol, um das Apple-Menü zu öffnen.
  • Klicken Sie nun auf Systemeinstellungen.
  • Navigieren Sie in den Einstellungen zu Allgemein > Software-Update.
  • Wenn eine neue Version erkannt wird, befolgen Sie die Anweisungen zur Installation des Updates.

Notiz

  • Ihr Mac kann während der Installation des Updates mehrmals neu gestartet werden.
  • Möglicherweise scheint auch der Update-Fortschrittsbalken hängenzubleiben. Wenn dies passiert, unternehmen Sie nichts. Softwareaktualisierungen können mehrere Minuten dauern.

Wenn Sie fertig sind, starten Sie Ihr MacBook normal, um zu überprüfen, ob Ihr Trackpad funktioniert.

8. Deinstallieren Sie kürzlich installierte Apps.

Auch Anwendungen von Drittanbietern können der Grund dafür sein, dass Ihr Trackpad nicht funktioniert. Gehen Sie zurück in den abgesicherten Modus und versuchen Sie, kürzlich installierte Anwendungen auf Ihrem MacBook zu deinstallieren.

Sehen Sie sich die folgenden Schritte an, um Apps auf Ihrem MacBook zu löschen:

  • Booten Sie im abgesicherten Modus und öffnen Sie den Finder.
  • Öffnen Sie nun den Ordner „Programme“.
  • Identifizieren Sie die Apps, die Sie installiert haben, bevor das Problem auftrat.
  • Um eine App zu löschen, klicken Sie darauf und ziehen Sie sie in den Papierkorb.
  • Wiederholen Sie den Vorgang, bis Sie alle kürzlich installierten Apps entfernt haben.

Starten Sie Ihr MacBook normal, um zu überprüfen, ob das Problem behoben ist.

9. Besuchen Sie den Apple Store.

Wenn keine der oben genannten Lösungen funktioniert hat, empfehlen wir Ihnen, Ihr MacBook zum nächstgelegenen Apple Store zu bringen.

Möglicherweise liegt ein Hardwareproblem vor und das Trackpad Ihres MacBook muss ersetzt werden.

Bevor Sie in den Laden gehen, prüfen Sie, ob Ihr MacBook noch von der Garantie abgedeckt ist, um zu erfahren, welche Reparaturmöglichkeiten es gibt.

Wenn Sie Ihr MacBook weniger als 14 Tage lang besaßen, können Sie es trotzdem gegen eine Rückerstattung oder einen Ersatz zurückgeben, vorausgesetzt, Sie haben Ihr Gerät direkt bei Apple gekauft.

Damit endet unsere Anleitung zum Reparieren des Trackpads, wenn es auf Ihrem MacBook nicht funktioniert.

Wenn Sie Fragen oder andere Anliegen haben, hinterlassen Sie bitte unten einen Kommentar. Wir werden unser Bestes tun, um diese zu beantworten.

 

About admin

Check Also

Tipps und Anleitungen

Wie repariert man – Benachrichtigungen funktionieren unter iOS 17 nicht

Benachrichtigungen sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Smartphone-Erlebnisses und halten uns über wichtige Updates und Ereignisse …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *