Tuesday , May 28 2024
Home / Nvidia / NVIDIA-Fehlercode 0x0001

NVIDIA-Fehlercode 0x0001

Benutzer erhalten den Fehlercode 0x0001 in GeForce Experience zusammen mit der Meldung „Etwas ist schief gelaufen“. Die Anwendung stürzt plötzlich ab und der Fortschritt der laufenden Arbeit geht normalerweise verloren.

Dieser Fehler wird hauptsächlich aus folgenden Gründen verursacht:

  • Veraltetes Windows-Betriebssystem
  • Unsachgemäße Konfiguration der Nvidia-Dienste oder -Prozesse während der Installation
  • Falsche Konfiguration der Berechtigungen von Nvidia-Verzeichnissen
  • Beschädigte Installation von GeForce Experience

Es gibt zahlreiche Problemumgehungen, um dieses Problem zu lösen. Wir beginnen mit dem effektivsten und arbeiten uns entsprechend nach unten vor.

1. Aktualisieren Sie Windows auf den neuesten Build

Der Nvidia-Fehler 0x0001 kann auftreten, wenn das Windows des PCs veraltet ist, da es möglicherweise mit anderen Betriebssystemmodulen (insbesondere dem Grafiktreiber) inkompatibel geworden ist. Hier kann das Aktualisieren von Windows des PCs auf den neuesten Build das Problem lösen.

  • Klicken Sie auf Windows, suchen Sie nach Nach Updates suchen und öffnen Sie es

  • Klicken Sie nun im rechten Bereich des angezeigten Fensters auf Nach Updates suchen und wenn Updates verfügbar sind, stellen Sie sicher, dass Sie diese installieren. Vergessen Sie auch nicht, die optionalen Windows-Updates zu installieren.

  • Sobald das Betriebssystem aktualisiert ist, starten Sie Ihr System neu und prüfen Sie nach dem Neustart, ob der Nvidia-Fehlercode 0x0001 gelöscht ist.

2. Deaktivieren oder deinstallieren Sie den VPN-Client

Wenn GeForce Experience mitten in einem Update war und eine VPN-Verbindung aktiviert ist, kann es zu Konflikten mit dem Upgrade-Mechanismus von Nvidia kommen, was zum Fehlercode 0x0001 führt. Das liegt vor allem an Störungen in den vom VPN manipulierten Websockets.

  • Erweitern Sie die Taskleiste des Systems und doppelklicken Sie auf das VPN-Client-Symbol (z. B. Nord VPN).
  • Klicken Sie nun auf Trennen und prüfen Sie anschließend, ob die GeForce Experience einwandfrei funktioniert.

Wenn dies nicht funktioniert, können Sie versuchen, das VPN vollständig von Ihrem System zu deinstallieren und dann sehen, ob dies einen Unterschied macht.

  • Wenn nicht, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Windows und wählen Sie Apps & Features. Erweitern Sie nun den VPN-Client (z. B. Nord VPN) und klicken Sie auf Deinstallieren.

  • Bestätigen Sie dann die Deinstallation der VPN-Anwendung und folgen Sie anschließend den Anweisungen zur Deinstallation des Clients.
  • Starten Sie nach der Deinstallation Ihr System neu und prüfen Sie nach dem Neustart, ob der Fehler 0x0001 behoben ist.

3. Aktivieren Sie Nvidia-Prozesse und -Dienste beim Systemstart

Es gibt bestimmte Prozesse und Dienste, die von GeForce Experience beim Systemstart aktiviert werden müssen, und wenn einer dieser Dienste oder Prozesse deaktiviert ist, zeigt GeForce Experience möglicherweise den vorliegenden Nvidia-Fehler an. In einem solchen Fall können Sie den Fehler beheben, indem Sie diese Nvidia-Prozesse und -Dienste beim Systemstart aktivieren.

  • Klicken Sie auf Windows, suchen und öffnen Sie Systemkonfiguration

  • Gehen Sie nun zur Registerkarte Dienste und klicken Sie auf das Kontrollkästchen Alle Microsoft-Dienste ausblenden.
  • Stellen Sie dann sicher, dass alle Nvidia-bezogenen Dienste/Prozesse aktiviert sind, und gehen Sie zur Registerkarte Start

  • Klicken Sie nun auf Task-Manager öffnen und stellen Sie sicher, dass alle Nvidia-bezogenen Elemente aktiviert sind.

  • Wenden Sie dann Ihre Änderungen im Task-Manager und in der Systemkonfiguration an.
  • Starten Sie nun Ihr System neu und prüfen Sie beim Neustart, ob das System vom Nvidia-Fehlercode 0x0001 befreit ist.

4. Scannen Sie das Systemlaufwerk auf Fehler

Wenn das Systemlaufwerk einige Fehler aufweist (z. B. fehlerhafte Sektoren usw.), gibt GeForce Experience möglicherweise den Nvidia-Fehler 0x0001 aus, da es nicht auf die für den Betrieb wesentlichen Ressourcen zugreifen kann. In einem solchen Fall kann das Scannen des Systemtreibers auf Fehler das Problem lösen, da die Daten von beschädigten Speicherblöcken in die funktionierenden verschoben werden.

  • Beenden Sie zunächst alle laufenden Anwendungen, nachdem Sie ihre Daten gespeichert haben.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Windows und wählen Sie Datei-Explorer.

  • Wählen Sie nun im linken Bereich Dieser PC und klicken Sie im rechten Bereich mit der rechten Maustaste auf das Systemlaufwerk (normalerweise C).

  • Wählen Sie nun Eigenschaften und gehen Sie zur Registerkarte Tools.
  • Klicken Sie nun im Abschnitt Fehlerprüfung auf die Schaltfläche Prüfen und dann auf Laufwerk scannen.

  • Warten Sie dann, bis der Scan abgeschlossen ist, und versuchen Sie, diese zu beheben, wenn einige Fehler angezeigt werden.
  • Sobald das Problem behoben ist, starten Sie Ihr System neu und prüfen Sie nach dem Neustart, ob der Nvidia-Fehlercode 0x0001 gelöscht ist.

5. Bearbeiten Sie die Eigenschaften von Nvidia-bezogenen Diensten

Wenn sich die für den Betrieb von NVIDIA wesentlichen Dienste in einem Fehlerzustand befinden oder nicht richtig konfiguriert sind, kann dies den besprochenen Fehler verursachen. In diesem Szenario können wir versuchen, einige Eigenschaften dieser Dienste zu ändern und sehen, ob dies ausreicht.

Alle Nvidia-bezogenen Dienste starten/neu starten/aktivieren

  • Klicken Sie auf Windows, suchen Sie nach Services, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Ergebnis und wählen Sie Als Administrator ausführen.
  • Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf einen der Nvidia-bezogenen Dienste (z. B. Nvidia Display Container) und wählen Sie Start oder Neustart. Wenn der Nvidia-Dienst deaktiviert ist, doppelklicken Sie darauf und stellen Sie den Starttyp auf Automatisch ein, um ihn zu aktivieren.
  • Wiederholen Sie dann dasselbe für alle Nvidia-bezogenen Dienste. Dies sind die häufigsten:

Nvidia-Display-Container

Nvidia LocalSystem-Container

Nvidia NetworkService-Container

Nvidia-Telemetrie-Container

Starten Sie anschließend Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

Stellen Sie die Anmeldung der Nvidia-Dienste auf das lokale Systemkonto ein

  • Doppelklicken Sie im Windows-Dienste-Manager auf einen der Nvidia-Dienste (z. B. Nvidia Display Container) und navigieren Sie zur Registerkarte „Anmelden“.

  • Wählen Sie nun das Optionsfeld des lokalen Systemkontos und aktivieren Sie dann die Option „Dienst darf mit dem Desktop interagieren“.
  • Wenden Sie dann Ihre Änderungen an und wiederholen Sie dasselbe für alle Nvidia-bezogenen Dienste, wie zuvor erwähnt.
  • Starten Sie nun Ihr System neu und prüfen Sie beim Neustart, ob GeForce Experience einwandfrei funktioniert.

Denken Sie daran, dass Sie den obigen Vorgang möglicherweise wiederholen müssen, wenn das Problem nach einem Nvidia-Update erneut auftritt.

6. Bearbeiten Sie die Ordnerberechtigungen von Nvidia-Verzeichnissen

Wenn die Berechtigungen für Nvidia-Verzeichnisse den Zugriff auf bestimmte Arten von Benutzerkonten oder Systemdiensten einschränken, kann GeForce Experience möglicherweise nicht auf diese Verzeichnisse zugreifen, was den Nvidia-Fehler 0x0001 verursacht. In diesem Szenario kann die ordnungsgemäße Konfiguration der Berechtigung der Nvidia-Verzeichnisse das Problem lösen.

Hinweis: Fahren Sie auf eigenes Risiko fort, da das Bearbeiten der Berechtigungen eines Verzeichnisses den Zugriff vollständig blockieren oder das System oder die Daten Bedrohungen aussetzen kann.

  • Stellen Sie zunächst sicher, dass die Anzeige versteckter und geschützter Systemdateien aktiviert ist.
  • Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf Windows und wählen Sie Ausführen.
  • Navigieren Sie nun zu folgendem Pfad:

%ProgramData%

  • Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf den Nvidia-Ordner und wählen Sie Eigenschaften.

  • Gehen Sie nun zur Registerkarte Sicherheit und klicken Sie auf Bearbeiten (im Abschnitt Gruppen- oder Benutzername).
  • Klicken Sie dann auf Hinzufügen und anschließend auf Erweitert.

  • Klicken Sie nun auf Jetzt suchen und doppelklicken Sie im Feld Suchergebnisse auf Alle.

  • Klicken Sie dann auf OK und wählen Sie im Abschnitt Gruppen- oder Benutzernamen die Option Jeder aus.
  • Wählen Sie nun im Abschnitt Berechtigungen in der Spalte Zulassen die Option Vollzugriff aus und übernehmen Sie die vorgenommenen Änderungen

  • Wiederholen Sie dann dasselbe für die folgenden Ordner:

\ProgramData\Nvidia Corporation

\Programme (x86)\Nvidia Corporation

  • Starten Sie nun Ihren PC neu und prüfen Sie beim Neustart, ob die Nvidia-Produkte den Fehlercode 0x0001 freigeben.

Wenn das nicht funktioniert hat, prüfen Sie, ob das Problem behoben wird, wenn Sie allen Benutzerkonten Vollzugriff auf die oben genannten Nvidia-Verzeichnisse geben.

7. Setzen Sie den Systemverzeichnispfad über die Registrierung auf das Betriebssystemlaufwerk zurück

Viele Benutzer neigen dazu, das Betriebssystem auf einem SSD-Treiber zu installieren, während Programme auf einem anderen Speichergerät (wie HDD) installiert werden, um wertvollen Speicherplatz auf dem SSD-Laufwerk zu sparen. Doch Nvidias GeForce Experience hält sich aus Sicherheitsgründen nicht an dieses Setup und zeigt beim Start den Fehler 0x0001 an.

Hier kann das Bearbeiten der Systemregistrierung, um den Verzeichnispfad des Systems auf das Betriebssystemlaufwerk zurückzusetzen, das Problem lösen.

  • Klicken Sie auf Windows, geben Sie den Registrierungseditor ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Ergebnis und wählen Sie Als Administrator ausführen.
  • Navigieren Sie nun zu folgendem Pfad:

Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion

Doppelklicken Sie dann im rechten Bereich auf die Zeichenfolge „ProgramFilesDir“ und setzen Sie ihren Wert auf Folgendes (stellen Sie sicher, dass der umgekehrte Schrägstrich „\“ im Wert vorhanden ist):

C:\Programme

  • Wiederholen Sie dann dasselbe mit der Zeichenfolge ProgramFilesDir (x86) und setzen Sie den Wert auf:

C:\Programme (x86)

  • Schließen Sie nun das Fenster des Registrierungseditors und starten Sie Ihr System neu.
  • Überprüfen Sie nach dem Neustart, ob die Nvidia GeForce Experience einwandfrei funktioniert.
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, überprüfen Sie, ob das Festlegen aller Pfade im oben genannten CurrentVersion-Schlüssel gemäß dem in Schritt 4 gezeigten Bild den Fehler löscht.

8. Installieren Sie die GeForce Experience-Anwendung neu

Wenn Ihre Installation von GeForce Experience beschädigt ist oder wichtige Dateien fehlen, wird die Anwendung auf interne Fehler stoßen und Fehlermeldungen wie diese anzeigen. Hier wird das Problem durch eine Neuinstallation der Anwendung von Grund auf behoben.

Wenn die Installation der GeForce Experience-Anwendung beschädigt ist, kann dies den Nvidia-Fehlercode 0x0001 verursachen. In diesem Szenario kann eine Neuinstallation von GeForce Experience das Problem lösen.

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Windows und wählen Sie Apps & Features.
  • Erweitern Sie nun die GeForce Experience und klicken Sie auf Deinstallieren.

  • Bestätigen Sie dann die Deinstallation von GeForce Experience und befolgen Sie die Anweisungen zur Deinstallation.
  • Starten Sie jetzt Ihr System neu und laden Sie beim Neustart die neueste Version von GeForce Experience herunter.
  • Klicken Sie nach dem Herunterladen mit der rechten Maustaste auf das GeForce Experience-Installationsprogramm und wählen Sie Als Administrator ausführen aus.

  • Akzeptieren Sie dann die Lizenzvereinbarung und wählen Sie die benutzerdefinierte (oder erweiterte) Installation.
  • Aktivieren Sie nun die Option Clean Install ausführen und klicken Sie auf Next

  • Folgen Sie dann den Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Installationsvorgang abzuschließen, aber stellen Sie während des Vorgangs sicher, dass Sie GeForce auf dem Systemlaufwerk installieren.
  • Starten Sie nach der Installation GeForce Experience als Administrator und prüfen Sie, ob der Nvidia-Fehler 0x0001 behoben ist.
  • Wenn dies nicht funktioniert hat, wiederholen Sie die Services-Lösung (oben besprochen) und prüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wird.
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, prüfen Sie, ob die Deinstallation der Nvidia-Produkte mit einem Dienstprogramm eines Drittanbieters wie Display Driver Uninstaller (DDU) und deren Neuinstallation das Problem löst.

9. Erstellen Sie ein weiteres Benutzerprofil auf dem System

Benutzerprofile können hin und wieder beschädigt werden. Dies geschieht meistens, nachdem Sie Ihre Laufwerke oder den Speicherort des Systembetriebssystems geändert haben. Das Testen der Anwendung auf einem anderen Benutzerprofil kann ein guter Schritt sein.

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Windows und wählen Sie Computerverwaltung.

  • Doppelklicken Sie nun im linken Bereich auf Lokale Benutzer und Gruppen und wählen Sie Benutzer aus

  • Erweitern Sie dann das Aktionsmenü und wählen Sie Neuer Benutzer.
  • Geben Sie nun die Details gemäß Anforderung ein und klicken Sie dann auf Erstellen.
  • Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das neu erstellte Benutzerprofil und wählen Sie Eigenschaften.
  • Gehen Sie nun zur Registerkarte Mitglied von und prüfen Sie, ob das Konto ein Mitglied der Administratoren ist.
  • Wenn nicht, klicken Sie auf Hinzufügen und dann auf Erweitert.
  • Klicken Sie nun auf Jetzt suchen und doppelklicken Sie auf Administratoren.
    Klicken Sie dann auf OK und übernehmen Sie die Änderungen.
  • Starten Sie nun Ihr System neu und melden Sie sich beim Neustart mit dem neuen Profil an.
  • Starten Sie dann GeForce Experiences und prüfen Sie, ob der Nvidia-Fehler 0x0001 gelöscht ist.

Wenn dies funktioniert, können Sie die Daten aus dem alten Profil in das neue Profil übertragen (eine mühsame Aufgabe) und es als Hauptsystemkonto verwenden. Wenn das nicht funktioniert hat, müssen Sie möglicherweise eine Neuinstallation von Windows des Systems durchführen, um den vorliegenden Nvidia-Fehler zu beheben.

About admin

Check Also

Tipps und Anleitungen

Nvvsvc.exe-Fehler

Nvvsvc.exe ist eine Komponente von Nvidia, die zum Driver Helper Service gehört. Die Komponente ist …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *