Thursday , June 13 2024
Home / Windows / Fix – Vorgang Fehlgeschlagen Fehler 0x0000011b

Fix – Vorgang Fehlgeschlagen Fehler 0x0000011b

Wenn Sie Probleme beim Drucken von einem mit Ihrem Netzwerk verbundenen Drucker haben und die Fehlermeldung „Der Vorgang ist mit Fehler 0x0000011b fehlgeschlagen“ angezeigt wird, sind Sie nicht allein. Dieses Problem ist auf Sicherheitsupdates von Microsoft zurückzuführen, die darauf abzielen, ein Problem namens „Printer Spooler Spoofing“ unter Windows 10 und 11 zu beheben.

Folgendes ist passiert: Microsoft hat eine Reihe von Updates veröffentlicht, um das Spooling-Problem zu beheben. Leider hat das neueste Update unbeabsichtigt ein neues Problem verursacht, indem die TPC-Authentifizierungsstufe von Netzwerkdruckern geändert wurde. Diese Änderung führt zum Fehlercode 0x0000011b.

Einfacher ausgedrückt: Ein Sicherheitsupdate, das eine Sache beheben sollte, verursachte letztendlich ein weiteres Problem bei der Authentifizierung von Netzwerkdruckern, was zu dem angezeigten Fehler führte.

Was verursacht den Fehler „Vorgang fehlgeschlagen“ 0x0000011b?

Der Fehler 0x0000011b ist keine Seltenheit und auf vielen Windows-Systemen aufgetreten. Dafür gibt es einige häufige Gründe:

  • Die Schadensbegrenzungsfunktion CVE-2021-1678 ist aktiviert.
  • Die Windows-Registrierung ist durcheinander.
  • Es besteht ein Konflikt zwischen zwei oder mehr Treibern auf Ihrem System.
  • Einige wichtige Systemdateien sind beschädigt, möglicherweise aufgrund eines Virus.

Zu wissen, warum der Fehler aufgetreten ist, ist nicht entscheidend, kann Ihnen aber helfen, ihn einfacher zu beheben. Schauen wir uns nun einige Lösungen an.

Wie behebt man den Druckerfehlercode 0x0000011b?

Als sich die Leute mit der Hauptursache für den Fehler 0x0000011b befassten, fanden sie in der Windows-Registrierung eine bestimmte Sache namens RpcAuthnLevelPrivacyEnabled. Diese finden Sie in der Registry unter:

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Print

Nachdem eine bestimmte Änderung an dieser Sache vorgenommen und durchgesetzt wurde, trat der Druckfehler sofort auf. Dieses Problem tritt meist in Heimnetzwerken und Netzwerken kleiner Unternehmen auf, insbesondere wenn dort kein Kerberos-Setup verwendet wird.

Wenn Sie mit dem Fehler 0x0000011b zu tun haben, können Sie einige Dinge ausprobieren. In diesem Leitfaden haben wir sie danach geordnet, wie einfach sie durchzuführen sind und wie gut sie funktionieren. Daher ist es möglicherweise eine gute Idee, sie in der aufgeführten Reihenfolge auszuprobieren.

Starten Sie den Druckerspoolerdienst neu

Wenn der Druckfehler (0x0000011b) auftritt, können Sie zunächst einfach einen wichtigen Dienst namens Druckerspooler neu starten. Dieser Dienst ist für die Verwaltung von Druckaufträgen auf Ihrem Drucker von entscheidender Bedeutung. Wenn es ausgeschaltet ist oder nicht richtig funktioniert, kann Ihr System keine Drucke planen.

Folgendes können Sie tun:

  • Melden Sie sich als Volladministrator auf Ihrem Computer an.
  • Drücken Sie gleichzeitig die Windows-Taste und R, geben Sie „Services.msc“ ein und klicken Sie auf „OK“.

  • Suchen Sie im Fenster „Dienste“ nach „Druckerspooler“ und doppelklicken Sie darauf.

  • Gehen Sie im Fenster „Druckspooler-Eigenschaften“ zur Registerkarte „Allgemein“ und stellen Sie den Starttyp auf „Automatisch“ ein. Wenn der Dienststatus „gestoppt“ lautet, klicken Sie auf „Start“ und dann auf „OK“.

  • Schließen Sie das Fenster „Dienste“ und prüfen Sie, ob der Fehler behoben ist.

Mit dieser Methode können Sie ganz einfach feststellen, ob ein Neustart des Druckerspoolers zur Lösung des Druckproblems beiträgt.

Entfernen Sie das Culprit-Update

Wenn Sie direkt nach einem kürzlich durchgeführten Windows-Update den Fehler 0x0000011b sehen, sollten Sie als mögliche Lösung versuchen, ihn zu entfernen.

Hier sind die Updates, die Benutzer als mögliche Ursachen identifiziert haben:

KB5005565

KB5005568

Um diese Updates zu entfernen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  • Melden Sie sich als Volladministrator auf Ihrem Computer an.
  • Drücken Sie gleichzeitig die Windows-Taste und R, geben Sie „Appwiz.cpl“ ein und klicken Sie auf „OK“.

  • Klicken Sie im Fenster „Programme und Funktionen“ auf „Installierte Updates anzeigen“.

  • Suchen Sie im Fenster „Installierte Updates“ nach dem Update (entweder KB5005565 oder KB5005568), klicken Sie darauf und wählen Sie „Deinstallieren“.

Wenn Sie die Updates (KB5005565 oder KB5005568) über die Eingabeaufforderung entfernen möchten, gehen Sie wie folgt vor:

  • Melden Sie sich als Administrator auf Ihrem Computer an.
  • Drücken Sie gleichzeitig die Windows-Taste und R, geben Sie „cmd“ ein und drücken Sie STRG + Umschalt + Eingabetaste.

  • Geben Sie in der Eingabeaufforderung nacheinander die folgenden Befehle ein und drücken Sie nach jeder Zeile die Eingabetaste:

wusa /uninstall /kb: KB5004565
wusa /uninstall /kb: KB5004568

  • Nachdem Sie beide Updates mit diesen Befehlen entfernt haben, prüfen Sie, ob der Fehler behoben ist.

Ausstehende Updates installieren

Wenn auf Ihrem Windows 10/11-basierten System Updates ausstehen, sollten Sie auf jeden Fall darüber nachdenken, diese zu installieren – da sie möglicherweise die Lösung für Ihr Problem enthalten.

Microsoft veröffentlicht ständig Hotfixes für die neuesten Probleme. Daher ist es möglich, dass es bereits eine Lösung gibt, Sie haben sie nur noch nicht installiert.

Wie auch immer, die Installation von Updates ist ein relativ einfacher Vorgang.

Deaktivieren Sie die Schadensbegrenzung CVE-2021-1678

Wenn der Fehler 0x0000011b aufgrund der zuvor besprochenen Registrierungsänderung auftritt, können Sie ihn beheben, indem Sie die Schadensbegrenzungsfunktion CVE-2021-1678 deaktivieren. Dies behebt nicht nur den Fehler, sondern stellt auch sicher, dass Ihr System nicht anfällig für das ursprüngliche Druckerspooler-Spoofing-Problem ist, das mit dem ersten Update behoben werden sollte.

So können Sie es tun. Seien Sie jedoch vorsichtig, da dies eine Änderung Ihrer Windows-Registrierung erfordert, was bei falscher Vorgehensweise zu Problemen führen kann:

  • Melden Sie sich als Administrator auf Ihrem Computer an.
  • Drücken Sie gleichzeitig die Windows-Taste und R, geben Sie „regedit“ ein und klicken Sie auf „OK“.

  • Gehen Sie im Registrierungseditor zu diesem Pfad:

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Print

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste in den rechten Bereich und wählen Sie Neu -> DWORD-Wert (32-Bit).

  • Nennen Sie es RpcAuthnLevelPrivacyEnabled.

  • Doppelklicken Sie darauf und geben Sie im sich öffnenden Fenster 0 in das Feld „Wertdaten“ ein und klicken Sie dann auf „OK“.

  • Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie Ihr System neu.

Überprüfen Sie nach dem Neustart Ihres Systems, ob der Fehler behoben ist.

Drucker neu installieren

Wenn der Fehler 0x0000011b weiterhin besteht, auch nachdem Sie die oben genannten Lösungen ausprobiert haben, sollten Sie Ihren Drucker möglicherweise neu installieren. Durch diesen schnellen Vorgang werden alle erforderlichen Dateien und Treiber für Ihren Drucker neu installiert.

So können Sie es machen:

  • Melden Sie sich als Administrator auf Ihrem Computer an.
  • Drücken Sie gleichzeitig die Windows-Taste und R, geben Sie „Steuerung“ ein und klicken Sie auf „OK“.

  • Geben Sie in der Systemsteuerung „Drucken“ in das Suchfeld ein und klicken Sie dann auf „Geräte und Drucker“.

  • Klicken Sie unter „Geräte und Drucker“ mit der rechten Maustaste auf Ihren Drucker und wählen Sie „Gerät entfernen“.

  • Nachdem Sie den Drucker erfolgreich aus Ihrem System entfernt haben, klicken Sie auf „Drucker hinzufügen“.

  • Dadurch wird das Fenster „Gerät hinzufügen“ geöffnet. Es scannt und findet Ihren/Ihre(n) Drucker. Klicken Sie auf Ihren Drucker und dann auf Weiter.

Der Installationsassistent findet und installiert automatisch die erforderlichen Dateien für Ihren Drucker. Überprüfen Sie nun, ob das Problem behoben wurde.

Beschädigte Dateien reparieren

Wenn wichtige Systemdateien beschädigt werden, kann dies zu Problemen wie einem Druckfehler (z. B. 0x0000011b) führen. Die gute Nachricht ist, dass es eine Möglichkeit gibt, diese Art von Windows-Beschädigung zu beheben.

Zu diesem Zweck können Sie das integrierte System File Checker (SFC)-Tool verwenden. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie es funktioniert und wie Sie es verwenden, können Sie sich meinen Beitrag zum Ausführen von SFC Scannow ansehen.

About admin

Check Also

Tipps und Anleitungen

Microsoft Store-Fehlercode 0x80131500 | Reparatur

Wenn Sie Probleme beim Abrufen von Apps aus dem Microsoft Store haben und der Fehlercode …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *